Spenden und Zustiftungen

 

Zustiftung

Bei einer einmaligen Zustiftung zur Andreas-Böhme-Stiftung wird Ihre Zuwendung dem Stiftungskapital zugefügt und sicher angelegt.

Die Erträge aus diesem Stiftungskapital erhöhen sich durch Ihre Zustiftung und fließen jährlich. Damit wird die Andreas-Böhme-Stiftung dauerhaft gefördert.

Die erhöhten Erträge ermöglichen es der Stiftung, noch mehr Eltern in der Gemeinde Worpswede, die ihr minderjähriges geistig- und/oder körperbehindertes Kind im häuslichen Umfeld betreuen, bei Bedarf Zuwendungen zukommen zu lassen und evtl. auch Projekte zu unterstützen, die auch dem Wohl von minderjährigen geistig- und/oder körperbehinderten Kindern dienen.

 

Einzelspenden

Ihre Spende wird nicht dem Stiftungskapital zugefügt. Durch sie erhöht sich das Ertragskonto der Andreas-Böhme-Stiftung.

Das bedeutet, noch mehr Eltern in der Gemeinde Worpswede, die ihr minderjähriges, behindertes bzw. beeinträchtigtes Kind im häuslichen Umfeld betreuen, können von dieser Einrichtung profitieren, bzw. Zuwendungen erhalten. Mit Ihrer Unterstützung helfen Sie uns bei unserer Arbeit.

Als gemeinnützige Stiftung ist die Andreas-Böhme-Stiftung berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

 

Kontoverbindung

Volksbank Worpswede eG, Hembergstrasse 24, 27726 Worpswede

Kontoinhaber   Andreas-Böhme-Stiftung, Im Wrockmoor 13, 27726 Worpswede

 

IBAN   DE17 2916 6568 0003 3510 00

BIC     GENODEF1WOP